Dresdner Christstollen

Dresdner Christstollen © PeJo - Fotolia.com
© PeJo - Fotolia.com

Die Sorte Dresdner Christstollen gehört zu den regionalen Weihnachtsstollen. Im Gegensatz zu anderen regionalen Christstollen wie z.B. dem Westfalenbäcker Christstollen ist die Dresdner Stollen Sorte geografisch geschützt und darf nur von Bäckern und Konditoren in Dresden und der näheren Umgebung als solcher verwendet werden. Man unterscheidet anhand der Zutaten zwischen Echter Dresdner Christstollen, Echter Dresdner Stollen sowie Original Dresdner Christstollen®. Der Dresdner Christstollen wird traditionell mehrere Wochen vor dem anschneiden gelagert und sollte bei guter Lagerung bis zum Osterfest haltbar sein.



Der Zutaten für einen Dresdner Christstollen

Das Rezept des Dresdner Christstollens sieht auf den ersten Blick wie ein klassisches Rezept für den Weihnachtsstollen aus. Aber ein wichtiger Bestandteil des Dresdner Stollens ist Mandel, Rumrosinen, Orangeat, Zitronat sowie Schmalz. Ein wichtiger Unterschied zwischen anderen Christstollen Sorten ist, dass in einem Original Dresdner Christstollen kein Persipan bzw. Marzipan verwendet wird.


Ein Rezept für einen Dresdner-Stollen

Wir arbeiten daran Ihnen ein Dresdner-Stollen Rezept zur Verfügung zu stellen.


Keine Lust einen Dresdner Christstollen zu backen? Kaufen Sie Nürnberger Christstollen vom Konditor oder in diversen Online-Shops günstig ein.